Steinegg
Tippsen.JPG

Asv Steinegg Onlinezeitschrift

FUFS-Logo-gruen-vollton

Ein großes Dankeschön an unsere

Reporterinnen, Simone Kritzinger

und Manuela Tschager 

Bleib am Laufenden!!

Verpasse keine einzige News gib uns einfach deine e-Mail.. den Rest machen wir! ;-)

18/10/2016, 00:37





 Steinegg konnte im Heimspiel am Samstag gegen Frangart wieder nicht punkten.nDie Hausherren begannen zwar stark und hatten in der 2. Spielminute einenGroßchance auf die frühe Führung durch Simon Lantschner, welcher im Strafraum einen flachen Querpass




1:3 (0:1) 

Steinegg konnte im Heimspiel am Samstag gegen Frangart wieder nicht punkten.nDie Hausherren begannen zwar stark und hatten in der 2. Spielminute einenGroßchance auf die frühe Führung durch Simon Lantschner, welcher im Strafraum einen flachen Querpass von Michael Rainer übers Tor schoss. Im weiteren Spielverlauf blieb es spannend und es gab Chancen auf beiden Seiten. In der 29.Minute erkämpfte sich die kläglich allein gelassene gegnerische Nummer 11 Fabian Gramm das runde Leder und lief im Alleingang Richtung Steineggner Kasten und ließ Schlussmann Hannes Psenner keine Chancen(0:1). In der Folge hatte Steinegg zwar schöne Spielzüge, aber im Abschlussnwollte es einfach nicht klappen. Über die rechte Seite wurde in der erstennHalbzeit so gut wie gar nicht gespielt. Nach Seitenwechsel hatte Michael Rainernin der 49. Minute den Ausgleichstreffer auf dem Fuß, als er nach Vorarbeit vonnDavid Weissenegger freistehend zum Ball kam, aber am Tormann scheiterte. In dern67. Spielminute erzielte Steinegg den Ausgleichstreffer. Nach einem Eckballngetreten von David Weissenegger kam Zinad Sivic im Strafraum frei zu Schuss undnnetzte zum 1:1 ein. Die erneute Führung für die Gäste kam in der 76.nSpielminute zustande, als die flinke Nummer 7 Nicolas Gilardi das Laufduell mitndem Steineggner Verteidiger gewann, den Ball an die Unterlatte setzte und vonndort sprang der Ball in die Maschen (1:2). Steinegg warf alles nach vorn, gabnnicht auf aber im Abschluss fehlten die Kaltschnäuzigkeit und/oder das Glück.nIn der letzten Aktion der Nachspielzeit setzte die Nummer 7 der Gäste GilardinNicolas noch einen drauf und konnte den 1:3 Endstand durch einen Weitschuss insnKreuzeck fixieren. Frangart war nicht überlegen, konnte aber dienherausgespielten Torchancen in Tore ummünzen.

Tore: n0:1 29’ Gramm Fabian; 1:1 67’ Zinad Sivic, 1:2 76’nNicolas Gilardi, 1:3 90+3’ Nicolas Gilardingelb/rote Karten: Bernard Stefan in der 87’ undnDavid Weissenegger in der 89’ 

Aufstellung Steinegg:nHannes Psenner, Julian Aichner (ab 67’ MarkusnMair), Martin Pichler (ab 54’ Lukas Santifaller), Daniel Rainer, MichaelnLantschner, Thomas Mahlknecht, David Weissenegger, Zinad Sivic, Michael Rainer,nMax Vieider, Simon Lantschner (ab 36’ Florian Rubatscher)

nnAufstellungnFrangart: Daniele Stefania, Julian Telfner, Arndt Folie (ab 63’ Aaron Dibiasi), AlexnGuglielmo, Peter Romen, Jakob Trafojer, Nicolas Gilardi, Tobias Donat (ab 70’nPaul Romen), Stefan Bernard, Hannes Mayer Di Pauli, Gramm Fabian (ab 74’nMichael Mair)


1
Steinegglogo

Newsletterbox!!!

Wir halten dich am laufenden


facebook

Privacy & Impressum
© 2016  I www.asvsteinegg.it I           Dorf 63, I‐39053 Steinegg I MwSt.‐Nr. IT01453870212​ © 2016 I Asv Steinegg
Web agency - Creazione siti web Catania